Bühler AR: Auffahrkollision vor dem Fussgängerstreifen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Bühler AR: Auffahrkollision vor dem Fussgängerstreifen
Jetzt bewerten!

Am Mittwoch, 15. Februar 2017, kam es in Bühler vor einem Fussgängerstreifen zu einer Auffahrkollision.

Eine Person erlitt Verletzungen am Kopf.

Am Mittwochnachmittag, 13.45 Uhr, fuhr ein Autofahrer von Teufen her kommend auf der Hauptstrasse in Richtung Bühler. Im Bereich Steig hielt der Mann sein Auto vor einem Fussgängerstreifen an, um eine Person passieren zu lassen. Die nachfolgende Autofahrerin hielt ebenfalls an. Eine zweite, nachfolgende Autolenkerin wurde dabei überrascht und prallte mit ihrem Personenwagen gegen das Fahrzeugheck des vor ihr stehenden Autos. Durch die Wucht wurde dieses in das ebenfalls stehende Auto des Mannes geschoben. Durch die Kollision erlitt die Fahrzeuglenkerin des mittleren Autos Verletzungen am Kopf. Sie wurde mit der aufgebotenen Ambulanz zur Kontrolle ins Spital überführt. An den beteiligten Autos entstand Sachschaden von über zehntausend Franken.

Für den Abtransport der Fahrzeuge wurden Pikettgaragen aufgeboten.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Bildquelle: © Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bühler AR: Auffahrkollision vor dem Fussgängerstreifen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.