Pfungen ZH: Unbekannter sprengt Milchautomaten – Tür fliegt 15 Meter weit

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Pfungen ZH: Unbekannter sprengt Milchautomaten – Tür fliegt 15 Meter weit
5 (100%)
1 Bewertung(en)

In der Nacht auf den 16. Februar 2017 sprengte ein Unbekannter in Pfungen ZH einen Milchautomaten. Am Geld scheint der Täter dabei kein Interesse gehabt zu haben, denn dieses liess er liegen. Anwohner Roland Hoffmann befürchtet, dass es eine Testsprengung war, wie er dem „Landboten“ erzählte.

In der Nacht auf Dienstag hatte Roland Hoffmann einen lauten Knall gehört. Als er am nächsten Morgen seinen Bike-Shop in Pfungen öffnen wollte, sah er den völlig zerstörten Milchautomaten.„Das Türchen wurde mindestens 15 Meter weit über die Strasse katapultiert“, sagte er dem „Landboten“.

Der Anwohner kam wegen der grossen Wucht der Sprengung und des schwefeligen Geruchs zum Schluss, dass hier grössere Mengen Sprengstoff eingesetzt worden sein dürften. Die eingeschaltete Kantonspolizei Zürich bestätigte dies.

Laut Kapo-Sprecher Stefan Oberlin ist derzeit noch unklar, ob selbstgebaute Sprengkörper oder gekaufte Feuerwerkskörper eingesetzt wurden. Oberlin ergänzte, dass es weit schlimmer hätte kommen können: „Wären Menschen getroffen worden, hätte es zu schweren Verletzungen kommen können.“

Ein Test für andere Sprengungen?

Das Motiv des Täters ist bisher nicht geklärt. Die Attacke auf den Milchkasten sei an sich nicht so ungewöhnlich, aber: Zum ersten Mal sei die Kasse liegen gelassen worden. Nicht einmal das herumliegende Münzgeld hatte der Täter eingesammelt. Roland Hoffman geht nicht davon aus, dass dies nur ein Lausbubenstreich war. „Ich gehe von einem Test für andere Sprengungen aus.“

Der Besitzer des Milchautomaten, Bauer Samy Flach, ärgert sich vor allem über den Sachschaden. Zwar sei der Milchkasten wieder in Betrieb, es habe ihn aber mehrere Tausend Franken gekostet. Und das nicht zum ersten Mal: Der Milchautomat ist laut dem Bericht schon fünf- bis sechsmal aufgebrochen worden, das letzte Mal vor rund vier Jahren.

 

Quelle: Übernommen von 20 Minuten und bearbeitet von belmedia Redaktion
Artikelbild: Symbolbild © ifong – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Pfungen ZH: Unbekannter sprengt Milchautomaten – Tür fliegt 15 Meter weit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.