Lausanne VD: Blutige Schlägerei im Einkaufszentrum – 10 Polizisten griffen ein

17.02.2017 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Waadt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Drei Männer haben sich am Mittwochnachmittag im Einkaufszentrum Métropole in Lausanne einen heftigen Streit geliefert. Eine Person wurde auf die Polizeiwache abgeführt.

Um 17 Uhr am Mittwochnachmittag flogen im Lausanner Einkaufszentrum Métropole die Fäuste. Drei Männer hatten sich in die Haare bekommen und trugen ihren Streit lautstark aus. Blutspuren am Boden (zu sehen auf Bildern von Leser-Reportern der Zeitung „20 Minuten“) bezeugen, wie heftig der Streit gewesen sein muss.

Zehn Polizisten mussten eingreifen, um die Auseinandersetzung schliesslich zu beenden. Über soziale Medien wurde zudem das Gerücht verbreitet, dass es auch zu einem Schusswaffeneinsatz gekommen sei. Doch dies dementiert Sébastien Jost, Sprecher der Lausanner Polizei: „Es wurden keine Schüsse abgefeuert und auch keine Waffen verwendet“, sagte er zu 20 minutes.

Alle beteiligten Personen wurden noch vor Ort vernommen. Eine Person wurde zu weiteren Abklärungen mit auf die Polizeiwache genommen.

 

Quelle: Übernommen von 20 Minuten und bearbeitet von belmedia Redaktion
Artikelbild: Snipergraphics – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Lausanne VD: Blutige Schlägerei im Einkaufszentrum – 10 Polizisten griffen ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.