Oftringen AG: Zwei mutmassliche rumänische Diebinnen festgenommen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Nachmittag konnten zwei junge Rumäninnen angehalten werden, welche zuvor in einem Altersheim verdächtig auffielen.

Aufgrund des dringenden Tatverdachts der Begehung von Diebstählen wurden sie für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen.

Am Donnerstag, 16. Februar 2017, um 13.30 Uhr, wurde der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau gemeldet, dass zwei fremde junge Frauen in einem Altersheim in Oftringen verdächtig auffielen. Sie hätten an verschiedene Türen geklopft und dann das Altersheim verlassen. Mitarbeiter des Altersheim sind den zwei jungen Frauen bis an den Bahnhof nachgegangen.

Umgehend rückten Polizeipatrouillen nach Oftringen aus. Eine Patrouille der Regionalpolizei Zofingen konnte die beiden verdächtigen Frauen am Bahnhof anhalten. Dabei handelt es sich um eine 23- und eine 24-jährige Rumänin, beide ohne Wohnsitz in der Schweiz. Sie trugen Bettelunterlagen auf sich.

Die beiden Rumäninnen werden verdächtigt auf Diebestour gewesen zu sein. Sie wurden für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung.

 

Quelle: Kapo Aargau
Bildquelle: Symbolbild © Kapo Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oftringen AG: Zwei mutmassliche rumänische Diebinnen festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.