Zoo von Mosul: Österreicherin setzt sich für Tiere ein

24.02.2017 |  Von  |  News, Tierwelt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Der Tierschutzverein Robin Hood hat heute bereits die zweite Futterlieferung für den Bären und den Löwen im Zoo von Mosul bereitgestellt. Diese beiden sind die einzigen überlebenden Tiere.

Auch mit der Reinigung der Gehege wurde begonnen, das Geld kam von Robin Hood.

Marion Löcker vom Tierschutzverein Robin Hood engagiert sich seit 2015 in Kurdistan/Irak. Und war im April 2016 vor Ort, recherchierte mit einem kurdischen Tierarzt sogar im ausgebombten Sinjar.



Sie wird in Kürze wieder vor Ort sein, um Tierschutz in dieses ausgebrannte Land zu bringen. Denn Tierschutz ist auch Menschschutz.

Marion Löcker:“Auch diese tierischen Opfer haben Hilfe verdient, wir werden alles tun, um dem Löwen und dem Bären weiterhin zu helfen.“


Hund im ausgebombten Sinjar

Hund im ausgebombten Sinjar


Bärin überlebt den IS in Mosul

Bärin überlebt den IS in Mosul


Der zerstörte Zoo in Mosul hat zwei Überlebende

Der zerstörte Zoo in Mosul hat zwei Überlebende


 

Quelle: Tierschutzverein Robin Hood
Artikelbilder: Tierschutzverein Robin Hood



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zoo von Mosul: Österreicherin setzt sich für Tiere ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.