Bargen SH: Autolenker verliert Herrschaft und verunfallt auf der A4

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am frühen Donnerstagabend (30.03.2017) hat sich auf der Autostrasse A4, kurz vor dem Zollamt Bargen, ein Alleinunfall mit einem Auto ereignet.

Ein Mann verlor die Herrschaft über seinen Personenwagen und kollidierte mit der Leitplanke. Verletzt wurde niemand.

Am Donnerstagabend (30.03.2017), um ca. 18:00 Uhr, fuhr ein Mann mit seinem Auto auf der Autostrasse A4 von Schaffhausen Richtung Zollamt Bargen. Etwa 250 Meter vor dem Zollamt Bargen verlor der Mann, aus bisher unbekannten Gründen, die Herrschaft über seinen Personenwagen, überquerte die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das linke Vorderrad abgerissen und flog durch den Wildzaun mehrere Meter das Tobel hinab. Der Personenwagen kam auf dem Pannenstreifen zum Stehen.

Der Lenker konnte das Unfallfahrzeug selbstständig und unverletzt verlassen. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Während der Unfallaufnahme kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen. Das Unfallauto wurde durch ein privates Abschleppunternehmen geborgen.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Artikelbild: Schaffhauser Polizei



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bargen SH: Autolenker verliert Herrschaft und verunfallt auf der A4

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.