Kreuzlingen TG: Albanischer Einbrecher bei der Einreise verhaftet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Kreuzlingen TG: Albanischer Einbrecher bei der Einreise verhaftet
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

Letzten Freitag haben Grenzwächter in Kreuzlingen einen Einbrecher festgenommen, der mit einem Fernbus in die Schweiz einreisen wollte.

Seine Fingerabdrücke überführten ihn.

Kreuzlingen (TG): Am Freitag, 31. März 2017, gegen 11 Uhr führten Grenzwächter in einem von Deutschland einreisenden Fernbus Zollkontrollen durch.

Bei der Überprüfung von zwei albanischen Busreisenden stellten sie fest, dass diese ihre maximale Aufenthaltsdauer von drei Monaten im Schengenraum überschritten hatten.

Die Abfrage der Fingerabrücke der Männer ergab, dass nach beiden unter anderen Personalien in der Schweiz gefahndet wurde. Der eine Mann wurde wegen Einbruchsdelikten mit Haftbefehl gesucht, der andere wegen der Verletzung von Einreisebestimmungen.

Zudem bestehen gegen den 27-Jährigen und den 33-Jährigen ein Einreiseverbot in die Schweiz, respektive eine Einreiseverweigerung in den Schengenraum. Für weitere Abklärungen wurden die beiden Männer der Kantonspolizei Thurgau übergeben.

 

Quelle: Kommando Grenzwachtregion II
Artikelbild: Symbolbild © Grenzwachtkorps GWK



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

2 Kommentare


  1. Körkel Thomas

    Und nun? Denen passiert doch gar nichts! Nun werden sie auf unsere Kosten verpflegt, erhalten Unterkunft und werden dann auf Grund der geringfügigen Straftaten wieder laufengelassen! Und was tun sie? Ganz klar, sie machen dort weiter wo sie aufgehört haben, werden dann vielleicht wieder inhaftiert und das Spiel wiederholt sich! Eben dank unserer Kuscheljustiz

    • Genau so funktioniert das heute. Jeder von denen ist bestens Informiert über unser
      Kuschelsystem und lacht sich ins Fäustchen. Für unsere Polizei und Zoll eine leidige Sache!

Ihr Kommentar zu:

Kreuzlingen TG: Albanischer Einbrecher bei der Einreise verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.