Winterthur ZH: Autofahrer ohne gültigen Führerausweis entfernt sich von Unfallstelle

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Montagmorgen (3.4.2017) kam es auf der Wieshofstrasse, Höhe Haus Nr. 146, zu einem Selbstunfall. Der Verursacher entfernte sich danach mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle.

Kurz vor 05:00 Uhr fuhr der Autolenker auf der Wieshofstrasse stadtauswärts. Aus bisher unbekannten Gründen kollidierte das Fahrzeug mit einer Signalisation und einem Kandelaber. Das Unfallfahrzeug konnte kurze Zeit später durch die Polizei gesichtet werden.

Dabei wurde auch der mutmassliche 34-jähriger Lenker angetroffen. Bei diesem wurde eine Blut-/Urinprobe angeordnet. Es stellte sich zudem heraus, dass die Person das Auto lenkte ohne im Besitze eines erforderlichen Führerausweises zu sein.

Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 32‘000 Franken.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © atibody photo – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Autofahrer ohne gültigen Führerausweis entfernt sich von Unfallstelle

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.