Muttenz BL: Schwelbrand sorgt für intensive Geruchsbelästigung

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Seit gestern Montagnachmittag, 03. April 2017, um 12.38 Uhr, sorgt ein Schwelbrand im Industriegebiet (Auhafen) von Muttenz für eine intensive Geruchsbelästigung. Es besteht im vorliegenden Fall keinerlei Gefahr für die Bevölkerung.

Kurz nach 12.30 Uhr stellten Mitarbeiter einer Transportfirma eine Rauchentwicklung in einer mit Rapspelletts (Futtermittel) gefüllten Box fest.

Sie konnten das Feuer selbständig löschen. Um ein weiteres Brennen zu verhindern wurden die Pellets im Freien gelagert und mit Wasser besprüht. Dieser Schwelbrand führt zu einer intensiven Geruchsbelästigung in der Region Muttenz. Es bestand aber zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Mensch oder Umwelt.

Die Feuerwehr ist noch vor Ort und überwacht die aktuelle Ereignislage. Der materielle Schaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Artikelbild: ScandinavianStock – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Muttenz BL: Schwelbrand sorgt für intensive Geruchsbelästigung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.