Bütschwil SG: 22-jährige Autofahrerin landet im Bachbett

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagabend (07.04.2017), kurz vor 20:30 Uhr, ist eine 22-jährige Autofahrerin mit ihrem Auto von der Langenrainstrasse abgekommen und einen Abhang hinunter gefahren.

Dort prallte sie gegen einen Baumstrunk, wodurch ihr Auto in ein Bachbett kippte.

Die 22-jährige Autofahrerin fuhr mit ihrem Auto auf der Langenrainstrasse Richtung Lütisburg Station. Im Bereich Rosengarten kam das Auto aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und dem steilen Abhang entlang. Dabei durchbrach das Auto mehrere Weidezäune und prallte schliesslich gegen einen Baumstrunk. Dadurch drehte sich das Auto und kippte in ein Bachbett. Dort kam das Auto auf der Seite liegend zum Stillstand.



Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Zur Bergung des Autos wurde nebst dem Abschleppdienst auch die Feuerwehr Bütschwil-Ganterschwil aufgeboten, die vorsorglich eine Bachsperre errichtete falls Betriebsstoffe ausgelaufen wären.

Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 6‘000 Franken.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: © Kapo St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bütschwil SG: 22-jährige Autofahrerin landet im Bachbett

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.