Romanshorn TG: Österreicherin sticht mit Messer auf Wohnungsmieter ein

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Bei einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in Romanshorn wurde am Samstagabend ein Mann mit einem Messer angegriffen und mittelschwer verletzt.

Eine 54-jährige Frau wurde festgenommen, sie hat die Tat gestanden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kam es kurz 20 Uhr in einer Wohnung an der Mittleren Gasse zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 57-jährigen Wohnungsmieter und der 54-jährigen Österreicherin, die miteinander bekannt waren. Die Einsatzkräfte wurden von einem anderen Mann alarmiert, der sich zum Tatzeitpunkt in der Wohnung aufgehalten hatte. Gemäss seinen Angaben hatte die Frau nach einer verbalen und tätlichen Auseinandersetzung um Geld ein Küchenmesser behändigt und den Wohnungsmieter angegriffen. Mit mittelschweren, nicht lebensbedrohlichen Verletzungen musste das Opfer vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die Täterin konnte von Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau angehalten werden, als sie versuchte das Haus zu verlassen. Sie wurde festgenommen und inhaftiert. In der ersten Einvernahme gab die Frau zu, mit dem Messer zugestochen zu haben. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell führt eine Strafuntersuchung.

 

Quelle: Kapo Thurgau
Artikelbild: Symbolbild  © sevenMaps7 – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Romanshorn TG: Österreicherin sticht mit Messer auf Wohnungsmieter ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.