Kanton Solothurn: Rumänische Diebesbande ermittelt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Kanton Solothurn: Rumänische Diebesbande ermittelt
Jetzt bewerten!

Nach entsprechenden Vorermittlungen ist es der Kantonspolizei Solothurn gelungen, eine Tätergruppe zu ermitteln, die in der Schweiz bandenmässig Ladendiebstähle begangen hat.

In einer koordinierten Aktion wurden in diesem Zusammenhang mehrere tatverdächtige Personen festgenommen.

Wegen des Verdachts bandenmässiger Ladendiebstähle haben die Strafverfolgungsbehörden des Kantons Solothurn seit mehreren Wochen Ermittlungen gegen eine Tätergruppe aus Osteuropa geführt. In diesem Zusammenhang wurden durch die Kantonspolizei Solothurn während einer koordinierten Aktion im Raum Olten mehrere tatverdächtige Personen festgenommen. Es handelt sich dabei um zwei Frauen und vier Männer aus Rumänien im Alter zwischen 22 und 45 Jahren.

Umfangreiches Diebesgut sichergestellt

Bei den durchgeführten Hausdurchsuchungen konnte die Polizei mutmassliches Diebesgut im Gesamtwert von mehreren 10‘000 Franken fest- und sicherstellen. Darunter befanden sich unter anderem Kosmetikartikel, Spirituosen und Kleider.








 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Solothurn: Rumänische Diebesbande ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.