Rupperswil AG: Widersprüchliche Aussagen zu Kollision – Zeugen gesucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Rupperswil AG: Widersprüchliche Aussagen zu Kollision – Zeugen gesucht
Jetzt bewerten!

Heute Mittag stiessen beim A1-Anschluss Aarau-Ost zwei Autos zusammen. Verletzt wurde niemand. Da widersprüchliche Aussagen zum Hergang vorliegen, sucht die Kantonspolizei Augenzeugen.

Die Kollision ereignete sich am Montag, 10. April 2017, um 12.20 Uhr beim A1-Anschluss Aarau-Ost. In einem roten Renault 19 verliess ein 69-jähriger Mann die kantonale Autobahn T5, um rechtsabbiegend nach Hunzenschwil zu fahren.

Gleichzeitig nahte von links aus Richtung Rupperswil ein weisser Ford Ka. Dessen 36-jährige Lenkerin beabsichtigte, auf die A1 in Richtung Bern zu gelangen. Die beiden Autos stiessen dann im Einmündungsbereich zusammen.

Die beiden Beteiligten blieben unverletzt. An beiden Autos entstand erheblicher Schaden.

Die Ford-Lenkerin erklärte der Kantonspolizei, dass das rote Renault-Cabriolet die T5 auf dem rechten der drei Fahrstreifen verlassen habe. Trotz Sicherheitslinie sei dieser dann nach links geschwenkt. Der Fahrer des Renault machte dazu gegensätzliche Aussagen und beschuldigte die Frau, das Vortrittsrecht missachtet zu haben.

Die Mobile Polizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) sucht Augenzeugen.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: PictureStudio – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rupperswil AG: Widersprüchliche Aussagen zu Kollision – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.