St. Moritz GR: Zwei Autos frontal zusammengekracht – vier Leichtverletzte

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In St. Moritz hat sich in der Nacht auf Donnerstag eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen ereignet. Vier Personen wurden dabei leicht verletzt.

Eine 53-jährige Italienerin fuhr um 23.45 Uhr mit ihrem Personenwagen auf der Engadinerstrasse von Celerina in Richtung St. Moritz.

Auf der Höhe des Viaduktes der Rhätischen Bahn RhB geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen.



Dessen 25-jähriger Lenker und seine Beifahrerin wurden bei der Kollision leicht verletzt. Ebenso die Italienerin und ihre Beifahrerin. Die Rettung Oberengadin überführte die vier Verletzten ins Spital nach Samedan. Die beiden total beschädigten Personenwagen mussten abgeschleppt werden.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St. Moritz GR: Zwei Autos frontal zusammengekracht – vier Leichtverletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.