Baden AG: Drei algerische Asylbewerber nach Diebstahl festgenommen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Baden AG: Drei algerische Asylbewerber nach Diebstahl festgenommen
Jetzt bewerten!

Am Sonntag wurde beim Bahnhof in Baden einem jungen Mann das Portemonnaie gestohlen.

Drei Tatverdächtige konnten angehalten und festgenommen werden.


Am Sonntag, 16. April 2017, um 2 Uhr, ging ein 25-jähriger Schweizer über den Bahnhofplatz in Baden. Ein unbekannter Mann fragte ihn nach Feuer für seine Zigarette. Der 25-Jährige kam dieser Bitte nach, worauf ihn der Unbekannte zum Dank umarmte. Als dieser anschliessend mit drei weiteren Personen davonrannte, kam dem 25-Jährigen das verdächtig vor. Er bemerkte, dass ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche entwendet wurde, worauf er die Polizei verständigte.

Passanten konnten zwei Tatverdächte zurückhalten, bis die erste Polizeipatrouille eintraf. Einer Patrouille der Stadtpolizei Baden gelang es einen weiteren Tatverdächtigen anzuhalten. Bei den drei Angehaltenen handelt es sich um algerische Asylbewerber im Alter von 25, 28 und 41 Jahren. Sie wurden für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

 

Quelle: Kapo Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Oscity – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baden AG: Drei algerische Asylbewerber nach Diebstahl festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.