Jahresbericht 2016 der Schweizer Berghilfe: Verbundenheit mit der Bergbevölkerung

19.04.2017 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Im Jahr 2016 hat die Stiftung Schweizer Berghilfe 561 Projekte mit mehr als 25 Mio. Franken unterstützt. Damit leistete sie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen in allen Bergregionen der Schweiz.

Das Leben in den Bergen ist hart und oft entbehrungsreich. Unter schwierigen wirtschaftlichen und klimatischen Bedingungen ist es für die Bergbevölkerung Tag für Tag eine neue Herausforderung, ihre Existenz zu sichern.

Denn nur, wenn sich die Bergbevölkerung das notwendige Einkommen erwirtschaften kann, müssen die Menschen nicht aus ihrer Heimat abwandern. Doch trotz grosser Einsatzbereitschaft der Menschen in den Bergen fehlt es oftmals an finanziellen Mitteln, um zukunftsweisende Projekte realisieren zu können.

„Damit sinnvolle und tragfähige Ideen im Berggebiet umgesetzt werden können, leistet die Schweizer Berghilfe Unterstützung und steuert den notwendigen Fehlbetrag bei“, sagt Geschäftsführerin Regula Straub. Die rein spendenfinanzierte Stiftung hat im vergangenen Jahr 561 Projekte (2015: 513 Projekte) mit 25.4 Mio. Franken (2015: 23.8 Mio. Franken) unterstützt.

Intakte Solidarität mit den Menschen in den Bergen

Die Spenderinnen und Spender, die vor allem aus den urbanen Gebieten der Schweiz stammen, erkennen die Notwendigkeit dieser Unterstützungsleistungen. Nur dank ihrer grosszügigen Spendenbereitschaft ist die Hilfe zur Selbsthilfe möglich. 2016 sind bei der Schweizer Berghilfe 24.9 Mio.

Franken (2015: 29.9 Mio.) aus Spenden und Nachlässen eingegangen. „Unsere Spenderinnen und Spender beweisen jährlich aufs Neue, wie wichtig ihnen das Wohl der Schweizer Bergbevölkerung ist“, sagt Regula Straub.

Die Schweizer Berghilfe 2016 in Zahlen

Projektaufwand: 25.4 Mio. Franken
Unterstützte Projekte: 561
Spendenertrag: 24.9 Mio. Franken
Anzahl Spender: 57 000

Geleistete Unterstützung der Schweizer Berghilfe 2016, alle Unterstützungsbereiche, alphabetisch nach Kantonen

Kanton Anzahl Projekte Betrag in CHF
AR 20 641000
AI 20 743000
BE 146 5967300
FR 21 1251700
GL 12 635000
GR 74 3793700
JU 32 1884922
LU 56 1940000
NE 12 581000
NW 8 316000
OW 11 694000
SZ 15 457000
SG 48 2425600
TI 14 622500
UR 21 626000
VD 17 813500
VS 29 1391000

Aus Diskretion gegenüber den Projektträgern werden nur Kantone aufgeführt, in denen mehr als drei Projekte unterstützt wurden. Gesamtschweizerische Projekte sind nicht aufgeführt.

 

Quelle: © Gaspar Janos – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Jahresbericht 2016 der Schweizer Berghilfe: Verbundenheit mit der Bergbevölkerung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.