Schimmelpilzgifte in Reismehl von RUS-C – Öffentliche Warnung

21.04.2017 |  Von  |  Gesellschaft, Konsum, News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Reismehl „Rice Flour Roasted“ der Marke RUS-C wurden Schimmelpilzgifte nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, dieses Reismehl nicht zu konsumieren.

Das betroffene Produkt wurde sofort vom Markt genommen.

Das Interkantonale Labor der Kantone AR, AI, GL, SH informierte das BLV über das Vorhandensein von Schimmelpilzgiften (Aflatoxinen) im Reismehl Rice Flour Roasted RUS-C.

Betroffen ist folgendes Produkt:

· Rice Flour Roasted (Packungen à 1 kg)

· Marke: RUS-C

· Lot: 150905

· Mindesthaltbarkeitsdatum MHD: September 2018

· verkauft bei diversen Detailhändlern und Spezialitätenläden in der Schweiz



Aflatoxine sind Giftstoffe, welche von Schimmelpilzen gebildet werden. Die Aufnahme von diesen Giftstoffen ist unter anderem ein Risikofaktor für die Entstehung von Leberkrebs. Aflatoxine werden beim Kochen nicht zerstört.

Das BVL empfiehlt, das betroffene Reismehl nicht zu konsumieren.

 

Quelle: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und  Veterinärwesen (BLV)
Bilderquelle: © Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und  Veterinärwesen (BLV)

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schimmelpilzgifte in Reismehl von RUS-C – Öffentliche Warnung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.