Bern BE: Schwerverletzter nach Streiterei mit Ambulanz ins Spital gebracht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagabend ist ein Mann bei einer Streiterei in Bern schwer verletzt worden. Er musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Die Ermittlungen zum Tathergang und zur Täterschaft sind im Gang.

Am Freitag, 21. April 2017, wurde der Kantonspolizei Bern kurz nach 1900 Uhr gemeldet, dass ein Mann in der Flüchtlingsunterkunft an der Morillonstrasse in Bern bei einer Streiterei verletzt worden sei. Ersten Erkenntnissen zufolge ist es in der Unterkunft zu einem Streit zwischen einem Mann und mehreren Unbekannten gekommen. Dabei erlitt der Mann mehrere Stichverletzungen und musste schwer verletzt mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Gemäss aktuellen Kenntnissen befindet sich das Opfer nicht in Lebensgefahr.

Die unbekannten Täter entfernten sich gemäss Zeugenangaben in unbekannte Richtung. Trotz einer umgehend eingeleiteten Nachsuche konnten die Männer bis anhin nicht angehalten werden. Die Kantonspolizei Bern hat umfangreiche Ermittlungen zum Tathergang sowie zur Identifikation der Täterschaft aufgenommen.

 

Quelle: Kapo Bern
Artikelbild: Symbolbild © Alberto Cozza – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Schwerverletzter nach Streiterei mit Ambulanz ins Spital gebracht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.