Hofstetten-Flüh SO: Brand mit starkem Rauch im Dach eines Einfamilienhauses

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochnachmittag kam es im Dach eines Einfamilienhauses in Hofstetten zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Verletzt wurde niemand.

Die Alarmzentrale erhielt am Mittwoch, 26. April 2017, gegen 16.45 Uhr mehrere Meldungen über ein brennendes Hausdach in Hofstetten. Vom Dachgeschoss her konnte eine starke Rauchentwicklung sowie Flammen in der Dachisolation festgestellt werden.

Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang ins Haus und konnte den Brand in der Dachkonstruktion rasch löschen. Im Einsatz standen die Feuerwehren Hofstetten-Flüh, Reinach und des Verbunds Egg.

Untersuchungen der Kantonspolizei Solothurn haben inzwischen ergeben, dass das Feuer durch einen vorausgegangenen Kaminbrand entstand, der sich in der Folge in der Dachisolation ausbreitete. Verletzt wurde niemand. Das Haus ist bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hofstetten-Flüh SO: Brand mit starkem Rauch im Dach eines Einfamilienhauses

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.