Romanshorn TG: Fahrer muss ausweichen und prallt gegen Schild – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Nach einem Selbstunfall am Donnerstag in Romanshorn sucht die Kantonspolizei Thurgau Zeugen.

Ein 87-jähriger Autofahrer befuhr kurz vor 12.30 Uhr von der Neuhofstrasse her den Kreisel „Hof“ und wollte in Richtung Arbon ausfahren. Gegenüber der Kantonspolizei Thurgau gab der Lenker an, ein schwarzes Auto, das mit erhöhter Geschwindigkeit von der Hofstrasse her in den Kreisel einfuhr, habe seinen Vortritt missachtet.

Um eine Kollision zu verhindern, versuchte der 87-Jährige, nach rechts auszuweichen. Er touchierte den Randstein und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Anschliessend überfuhr er das Trottoir, durchbrach einen Zaun, fuhr über eine Wiese und prallte schlussendlich in ein Strassenschild.

Beim Unfall wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Romanshorn unter 071 221 42 00 zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: sevenMaps7 – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Romanshorn TG: Fahrer muss ausweichen und prallt gegen Schild – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.