Rubigen BE, A6: Bei Überholmanöver mit der Leitplanke kollidiert – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Autobahn A6 bei Rubigen zu einem Unfall gekommen. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch Sachschaden. Zur Klärung des Unfallhergangs werden Zeugen gesucht.

Am Donnerstag, 27. April 2017, um ca. 07.40 Uhr, kam es auf der Autobahn A6 bei Rubigen zu einem Verkehrsunfall.

Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr eine Autolenkerin auf dem Normalstreifen herkommend aus Bern in Richtung Thun. Auf Höhe der Einfahrt Rubigen wechselte die Autolenkerin auf den Überholstreifen, um ein vor ihr fahrendes dunkles Auto zu überholen. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, beschleunigte das dunkle Auto und wechselte ebenfalls auf den Überholstreifen.

Dort bremste das dunkle Auto abrupt ab, so dass die Autolenkerin nach rechts auswich, um eine Kollision zu verhindern. Dabei kollidierte die Autolenkerin mit der rechten Leitplanke und kam schlussendlich auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Es entstand jedoch Sachschaden in der Höhe von rund 15’000 Franken.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall geben können, insbesondere die Lenkerin oder der Lenker des genannten dunklen Autos, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © l i g h t p o e t – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rubigen BE, A6: Bei Überholmanöver mit der Leitplanke kollidiert – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.