Winterthur ZH: Zimmerbrand mit Schaden von mehreren zehntausend Franken

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Beim Brand im Zimmer eines Mehrfamilienhauses ist in Winterthur-Seen am Donnerstagmorgen (27.04.2017) ein Schaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 10.00 Uhr meldete eine Frau, dass es in ihrer Wohnung in einem Zimmer brennen würde. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen alle Hausbewohner bereits im Freien.

Die Rettungskräfte konnten den Zimmerbrand rasch löschen. Trotzdem entstanden durch die Russentwicklung in der betroffenen Wohnung mehrere zehntausend Franken Sachschaden. Die Familie fand bei Verwandten Obdach.

Der Grund für den Feuerausbruch ist zur Zeit noch nicht bekannt. Im Vordergrund dürfte jedoch unvorsichtiger Umgang mit Feuer stehen.

Wegen der Brandbekämpfung musste der stadtauswärts führende Verkehr über die Landvogt-Waser-Strasse umgeleitet werden. Der öffentliche Verkehr war von dieser Umleitung nicht betroffen.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur, die Stadtpolizei Winterthur sowie vorbeugend ein Rettungswagen von Schutz & Rettung im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Lukas Gojda – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Zimmerbrand mit Schaden von mehreren zehntausend Franken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.