Kanton St.Gallen: Chaos auf den Strassen durch plötzlichen Wintereinbruch

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Kanton St.Gallen: Chaos auf den Strassen durch plötzlichen Wintereinbruch
Jetzt bewerten!

Der Wintereinbruch in der Nacht auf den Freitag (28.04.2017), hat auf den Strassen des Kantons St.Gallen zu mehreren Dutzend Unfällen und Behinderungen geführt. Verletzte Personen sind bis anhin glücklicherweise keine zu beklagen.

Bis zum Tagesanbruch wurden nur wenige kleinere Kollisionen in der Region St.Gallen-Waldkirch-Wittenbach gemeldet. Rund ein Dutzend Bäume fielen auf die Fahrbahnen.

Beim Einsetzen des Berufsverkehrs wurden mehreren Dutzend Verkehrsunfälle der kantonalen Notrufzentrale gemeldet. Ein Teil der Unfälle konnten ohne Polizei erledigt werden. Auf der Autobahn A1, St.Gallen – Wil und in umgekehrter Richtung, kam es zu mehreren Unfällen. Die Autobahn ist schneebedeckt. Prekär ist vor allem die Situation auf den Strassen im nördlichen Teil des Kantons.



Die Kantonspolizei St.Gallen steht im Dauereinsatz. Die Notrufzentrale wurde mit zusätzlichen Personal verstärkt. Sieben Gemeindefeuerwehren sind aufgeboten um Verkehrsumleitungen zu signalisieren oder umgestürzte Bäume beiseite zu schaffen.

Die Kantonspolizei St.Gallen rät langsam zu fahren, genügend Zeit einzuberechnen oder auf Fahrten, vor allem mit Sommerpneus, zu verzichten.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton St.Gallen: Chaos auf den Strassen durch plötzlichen Wintereinbruch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.