Speicher AR: Mit Verdacht auf Medikamenteneinfluss Unfall gebaut

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

In Speicher kam es am Donnerstag, 27. April 2017, an einer Verzweigung zu einem Verkehrsunfall. Dem Unfallverursacher wurde der Führerausweise wegen Verdacht auf Fahren unter Medikamenteneinfluss entzogen.

Um 16.50 Uhr beabsichtigte ein 30-jähriger Mann mit seinem Auto von der Hauptstrasse auf die Teufenerstrasse abzubiegen.

Dabei stiess der Fahrzeugführer mit seinem Personenwagen gegen ein an der Wartelinie stehendes Auto. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Franken.

Aufgrund der Symptome von Medikamentenkonsum wurde beim Unfallverursacher eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde zuhanden des zuständigen Strassenverkehrsamtes eingezogen.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: Google Maps



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Speicher AR: Mit Verdacht auf Medikamenteneinfluss Unfall gebaut

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.