Suhr AG: Brand in Zweifamilienhaus richtet beträchtlichen Schaden an

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Morgen brach in einem Zweifamilienhaus ein Brand aus, welcher beträchtlichen Sachschaden anrichtete.

Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache wird nun abgeklärt.





Vom Brand betroffen war ein Zweifamilienahaus am Schwirrenmattweg in Suhr. Eine Bewohnerin bemerkte am Freitag, 28. April 2017, um 6.15 Uhr, starken Rauch, welcher aus dem Obergeschoss des Hauses kam.
Umgehend rief sie die Feuerwehr-Alarmzentrale 118 an.

Die Feuerwehr Suhr konnte den Brand rasch löschen. Trotzdem wurden mehrere Räume durch die Flammen und den Rauch stark beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Franken.
Es wurde niemand verletzt.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet. Nach ersten Erkenntnissen dürfte diese auf eine technische Ursache im Bereich des Warmwasserboilers zurückzuführen sein.

 

Quelle: Kapo Aargau
Bilderquelle: Kapo Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Suhr AG: Brand in Zweifamilienhaus richtet beträchtlichen Schaden an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.