Kanton Aargau: Einsätze von Feuerwehr und Polizei wegen kleinerer Brände

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Freitag standen Polizei und Feuerwehr im Raum Brugg/Gebenstorf wegen kleinerer Brände mehrmals im Einsatz.

Es wurde niemand verletzt.

Gebenstorf: Holzstapel und Abfalleimer angezündet

In der Nacht auf Freitag, 28. April 2017, wurde an der Landstrasse in Gebenstorf ein Holzstapel in Brand gesetzt. Dieser befand sich neben einer Holzscheune. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte den Brand löschen. Dadurch konnte ein Übergreifen des Feuers auf die daneben stehende Scheune verhindert werden.

An derselben Strasse wurde in der gleichen Nacht ein Brand eines Abfalleimers gemeldet. Dieser konnte rasch gelöscht werden. Der Sachschaden beträgt wenige hundert Franken.


Brugg: Unbekannte setzten Toi Toi-WC in Brand

Kurz vor 0.30 Uhr, brannte an der Falkengasse in Brugg ein Toi Toi-WC. Die Feuerwehr, welche aufgeboten werden musste, konnte den Brand schnell löschen. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1’000 Franken.
In der gleichen Nacht zündeten Unbekannte beim Bahnhof in Brugg ein Fahrrad an.


Turgi: Containerinhalt angezündet

An der Neumättlistrasse in Turgi setzten Unbekannte den Inhalt eines Containers in Brand. Der Brand konnte mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Sachschaden dürfte keiner entstanden sein.


Ermittlungen eingeleitet

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen dürften die Brände vorsätzlich gelegt worden sein. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen eingeleitet. Zudem wird abgeklärt, ob die Brände von der gleichen Täterschaft gelegt wurden. Die Kantonspolizei, Ermittlungsdienst Nord in Baden (Telefon 056 200 11 11) sucht Personen, welche sachdienliche Hinweise zur Täterschaft machen können.

 

Quelle: Kapo Aargau
Bilderquelle: Kapo Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Aargau: Einsätze von Feuerwehr und Polizei wegen kleinerer Brände

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.