Dietikon ZH: Raub in Mehrfamilienhaus – Fahndung nach mutmasslichem Täter

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Dietikon ZH: Raub in Mehrfamilienhaus – Fahndung nach mutmasslichem Täter
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Samstag, 29. April 2017, hat ein Unbekannter in Dietikon in einem Mehrfamilienhaus eine Frau überfallen, gefesselt und Wertsachen in der Höhe von mehreren hundert Franken erbeutet.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben einen dringenden Verdacht gegen den 54-jährigen Max Engel.

Die Fahndung nach dem Gesuchten, der gewaltbereit und bewaffnet sein dürfte, ist eingeleitet. Die Kantonspolizei Zürich empfiehlt den Gesuchten nicht anzusprechen und verdächtige Wahrnehmungen sofort der Polizei zu melden.

Der genaue Tatablauf bildet Gegenstand intensiver polizeilicher Ermittlungen, die durch die Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich koordiniert werden.

Signalement:

Der Täter ist etwa 175cm gross, von mittlerer Statur und hat schulterlange graumelierte, gewellte Haare (wilde Mähne). Er trug ein helles Oberteil, dunkle Jeans und führte einen grösseren Plastiksack mit sich. Er sprach Schweizerdeutsch.



Personen, welche Angaben über den Aufenthaltsort des Gesuchten machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, zu melden.

 

Quelle: Kapo Zürich
Bilderquelle: Kapo Zürich



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Dietikon ZH: Raub in Mehrfamilienhaus – Fahndung nach mutmasslichem Täter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.