Oberbüren SG: Auto nach Auffahrkollision weitergefahren – Zeugen gesucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag (28.04.2017), kurz nach 6:45 Uhr, ist es auf dem Klosterstich zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos gekommen. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Ein 36-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf dem Klosterstich in Richtung Oberbüren.

Kurz vor der Verzeigung zur Abt-Bedastrasse fuhr ihm auf schneebedeckter Strasse ein grauer kleiner SUV der Marke VW auf. Dabei entstand bei beiden Fahrzeugen Sachschaden. Der 36-jährige fuhr darauf zur Abt-Bedastrasse, wo er auf den Unfallverursacher wartete. Der Unfallverursacher sei kurz darauf ebenfalls auf die Abt-Bedastrasse eingebogen, fuhr jedoch weiter ohne anzuhalten.

Der oder die Fahrerin des unbekannten Autos oder Personen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Wil, 058 229 79 79, zu melden.

 

Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oberbüren SG: Auto nach Auffahrkollision weitergefahren – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.