Au SG: Autofahrer streitet mit Rollerfahrer und drängt ihn ab – Zeugen gesucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Au SG: Autofahrer streitet mit Rollerfahrer und drängt ihn ab – Zeugen gesucht
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Am Dienstagnachmittag (02.05.2017), um 14:40 Uhr, hat ein unbekannter Autofahrer, auf der Hauptstrasse, einen 64-jährigen Rollerfahrer abgedrängt, sodass dieser zu Fall kam und sich dabei verletzte.

Der 64-Jährige fuhr mit seinem Elektro-Roller auf dem Trottoir mit abgetrennten Radweg von St. Margrethen kommend in Richtung Au. Eingangs Au wechselte der Rollerfahrer vom Trottoir auf die Fahrbahn der Hauptstrasse, wo der Radweg weiter führt.

In der Folge kam es zwischen ihm und einem aufholenden Auto zum Streit. Das in die gleiche Richtung fahrende Auto hupte und kam dem Rollerfahrer gemäss seinen Angaben sehr nahe. Der Rollerfahrer trat mit dem linken Bein in Richtung Auto. Das Auto überholte den 64-Jährigen und bremste diesen aus. Der Rollerfahrer musste stark abbremsen und stürzte.

Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer setzte seine Fahrt in Richtung Heerbrugg fort, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern.

Personen, die Hinweise zum beteiligten grauen Auto der Marke Skoda oder VW machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal, Telefon 058 229 81 70, zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Au SG: Autofahrer streitet mit Rollerfahrer und drängt ihn ab – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.