Stadt Schaffhausen: Autolenkerin (55) baut spektakulären Alleinunfall

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagabend (02.05.2017) hat sich an der Lochstrasse in Schaffhausen ein Personenwagen überschlagen. Die Lenkerin zog sich bei diesem Selbstunfall unbestimmte Verletzungen zu. Am Personenwagen entstand Totalschaden.

Am Dienstagabend (02.05.2017) um etwa 20:00 Uhr lenkte eine ca. 55-jährige Automobillenkerin ihr Fahrzeug vom Birch herkommend, über die Lochstrasse in Richtung Breitequartier.

Am Ende der Steigung verlor die Lenkerin aus bisher unbekannten Gründen die Herrschaft über ihr Fahrzeug und überquerte die Gegenfahrbahn nach links, sowie das Trottoir und durchbrach die rund 2 Meter hohe Hecke.

In der Folge kippte der Wagen über die linke Seite die Garten-Böschung hinab und kam unmittelbar vor der angrenzenden Liegenschaft, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Durch Anwohner und die aufgebotene Ambulanz wurde die unbestimmt verletzte Automobillenkerin aus dem Fahrzeug geborgen, vor Ort betreut und anschliessend mit dem Rettungswagen ins Kantonsspital Schaffhausen verbracht.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden und dieses musste durch eine private Bergungsfirma mittels Kran aufgeladen und abtransportiert werden. Während der Unfallaufnahme durch die Schaffhauser Polizei war der Verkehr im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig beeinträchtigt.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Schaffhausen: Autolenkerin (55) baut spektakulären Alleinunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.