Buchrain LU: Massiver Rückstau wegen Sperrungen des Zubringertunnels Rontal

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Morgen musste der Zubringertunnel Rontal zwei Mal gesperrt werden. Die erste Sperrung erfolgte wegen eines Dumpers mit Motorenpanne. Kurz nach Aufhebung dieser Sperrung kam es zu einem Auffahrunfall zwischen drei Personenwagen. Eine Person wurde verletzt. Die Sperrungen führten zu Rückstau.

Am Donnerstag, 4. Mai 2017, kurz vor 07:45 Uhr, fuhr ein mit Beton beladener Dumper durch den Zubringertunnel Rontal Richtung Dierikon.

Ungefähr in der Tunnelmitte erlitt das Fahrzeug eine Motorenpanne. Im Tunnel musste eine Fahrspur gesperrt werden. Der Dumper konnte bis zur Notnische geschleppt werden. Um ca. 08:20 Uhr konnte der Zubringertunnel wieder für den Verkehr freigegeben werden.



Kurz nach 08:45 Uhr ereignete sich im Tunnel eine Auffahrkollision zwischen drei Personenwagen, was eine Totalsperrung des Tunnels zur Folge hatte. Ein Fahrzeuglenker verletzte sich beim Unfall und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.

Zwei der drei beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbar und mussten abtransportiert werden. Wegen ausgelaufener Flüssigkeiten wurde die Fahrbahn maschinell gereinigt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 65’000 Franken. Die Sperrung konnte kurz nach 10:35 Uhr aufgehoben werden.

Die beiden Sperrungen des Zubringers Rontal führten zu massivem Rückstau.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Buchrain LU: Massiver Rückstau wegen Sperrungen des Zubringertunnels Rontal

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.