Kanton Aargau: Badezimmer-Brand / Handtuchrolle in Schultoilette angezündet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Nachmittag brach in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Ehrendingen ein Brand aus. Zwei Personen wurden durch die Ambulanz betreut.

Die Brandursache wird abgeklärt. In Rheinfelden brannte in einer Toilette eines Schulhauses die Handtuchrolle. Eine Person musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Ehrendingen: Brand in Badezimmer ausgebrochen

Vom Brand betroffen war eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im First in Ehrendingen. Ein Bewohner bemerkte am Mittwoch, 3. Mai 2017, um zirka 15.40 Uhr, im Badezimmer eine starke Rauchentwicklung. Die aufgebotene Feuerwehr Ehrendingen-Freienwil konnte den Brand nach wenigen Minuten löschen. Zwei Personen wurden durch die Ambulanz vor Ort betreut.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet. Eine technische Ursache dürfte im Vordergrund stehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Rheinfelden: Handtuchrolle in Schulhaustoilette angezündet

Gleichentags um 13.40 Uhr, wurde im Schulhaus an der Engerfeldstrasse in Rheinfelden ein Brand in der Toilette bemerkt. Umgehend wurde die Feuerwehr und Polizei aufgeboten. Das Feuer konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Unbekannte zündeten die Handtuchrolle auf der Herrentoilette an. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Täterschaft aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 5’000 Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Julia Dolzhenko – shutterstock.com

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Aargau: Badezimmer-Brand / Handtuchrolle in Schultoilette angezündet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.