Turgi AG: Feuer in Abfallcontainer gelegt – Polizei sucht Zeugen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Vermutlich als Folge von Brandstiftung brach gestern Abend in einem Abfallcontainer ein Feuer aus. Die Feuerwehr löschte den Brand, bevor dieser auf den hölzernen Unterstand übergreifen konnte. Die Kantonspolizei ermittelt.

Der betroffene Abfallcontainer steht in einem frei zugänglichen Unterstand bei einer Wohnsiedlung an der Allmendstrasse in Turgi. Ein Passant bemerkte den Brand am Donnerstag, 4. Mai 2017, kurz nach 23 Uhr und alarmierte die Feuerwehr.

Diese löschte das Feuer, bevor die Flammen auf den aus Holz gebauten Unterstand übergreifen konnten. Es entstand daher kaum Sachschaden.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau weisen auf Brandstiftung hin. Über die Täterschaft liegen bislang keine Erkenntnisse vor.



Bereits vor einer Woche hatte eine unbekannte Täterschaft in Turgi und Umgebung ähnliche Brände gelegt. Die Kantonspolizei prüft mögliche Zusammenhänge zum jüngsten Brandfall. Sie bittet die Bevölkerung in der betroffenen Region um erhöhte Wachsamkeit und ersucht darum, verdächtige Personen zu melden (Notruf 117).

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Turgi AG: Feuer in Abfallcontainer gelegt – Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.