Schöftland AG: Vandalen wüteten nach Einbruchdiebstahl – Zeugen gesucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Unbekannte drangen in der Nacht auf Samstag in das Magazin eines Gartenbaubetriebs ein und entwendeten Geräte. Vermutlich die gleiche Täterschaft richtete dann auf einer Baustelle wahllos Sachschaden an. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.

Vom Einbruchdiebstahl betroffen war das Magazin eines Gartenbaubetriebs an der Dorfstrasse in Schöftland. Gewaltsam drang die Täterschaft in den Lagerschopf ein und durchsuchte diesen samt den darin parkierten Geschäftsfahrzeugen. Die Unbekannten entwendeten schliesslich zwei Kettensägen, ein Winkelschleifgerät und einen Rucksack.

Als der Geschäftsinhaber die Tat am Samstag, 6. Mai 2017, bemerkte, fehlte auch der Schlüssel von einem der Lieferwagen. Diesen fand die Kantonspolizei heute Montag auf einer Baustelle in Schöftland, wohin sie wegen Sachbeschädigungen gerufen worden war.



In dem im Bau befindlichen Mehrfamilienhaus am Krebsenweg bestiegen die Unbekannten den rund 30 Meter hohen Baukran. Sie rissen Kabel aus, so dass der Kran nicht mehr bedient werden kann. Auch drückten die Vandalen eine frisch gemauerte Wand um und verschmierten Sichtbetonwände mit Farbspray.

Zudem wurden Glühbirnen zerschlagen und verlegte Kabel herausgerissen. An den beiden Tatorten dürfte die gleiche Täterschaft am Werk gewesen sein. Die Kantonspolizei in Unterkulm (Telefon 062 768 55 00) sucht Augenzeugen und nimmt Hinweise zur Täterschaft entgegen.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schöftland AG: Vandalen wüteten nach Einbruchdiebstahl – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.