Sissach BL: Flucht eines Lernfahrers vor Polizeikontrolle endet mit Unfall

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Sissach BL: Flucht eines Lernfahrers vor Polizeikontrolle endet mit Unfall
Jetzt bewerten!

Am Montagvormittag, 08. Mai 2017, kurz vor 11.30 Uhr, entzog sich ein 20-jähriger Autofahrer einer Kontrolle durch die Polizei Basel-Landschaft. Auf der Flucht kollidierte er mit zwei parkierten Personenwagen. Der Lenker blieb unverletzt und konnte durch die Polizei festgenommen werden.

Der 20-jährige Autofahrer widersetzte sich auf der Bahnhofstrasse in Sissach der Aufforderung anzuhalten. Dabei fuhr er mit übersetzter Geschwindigkeit und beging dabei diverse Verkehrsübertretungen und Gefährdungen.

In einer Rechtskurve verlor der in der Region wohnhafte Italiener die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit zwei parkierten Personenwagen. Ein Fahrzeug wurde dabei mehrere Meter weit weggeschleudert.



Der Fahrzeuglenker blieb beim Unfall unverletzt und flüchtete anschliessend zu Fuss. Er konnte wenig später von der Polizei festgenommen werden. Die Überprüfung des Unfallfahrzeugs hat ergeben, dass die Kontrollschilder als gestohlen gemeldet sind. Der Fahrzeuglenker war zudem nur im Besitz eines gültigen Lernfahrausweises.

Die Polizei hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sissach BL: Flucht eines Lernfahrers vor Polizeikontrolle endet mit Unfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.