Stadt St.Gallen: Verpuffung in Magnesiumbehälter – zwei Verletzte (Video)

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag (08.05.2017), kurz nach 07:15 Uhr, ist es in einem Betrieb an der Industriestrasse, in einem Magnesiumbehälter, zu einer Verpuffung gekommen. Zwei Mitarbeiter mussten hospitalisiert werden.

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei St.Gallen wurde mit Ursachenabklärung beauftragt.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.



Gemäss jetzigen Erkenntnissen kam es in einem Magnesiumbehälter zu einer Verpuffung. Es hob einen Deckel ab. Dadurch trat das heisse Magnesium über den Behälter. Es verletzte einen 28-jährigen und einen 47-jährigen Arbeiter.

Der jüngere der beiden musste mit eher schweren Verletzungen durch die Rega in eine Spezialklinik geflogen werden. Der andere Arbeiter wurde mit unbestimmten Verletzungen durch einen Rettungswagen ins Spital gebracht.

Die ausgerückte Berufsfeuerwehr St.Gallen konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Nebst mehreren Patrouillen der Stadt- und Kantonspolizei St.Gallen standen drei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Verpuffung in Magnesiumbehälter – zwei Verletzte (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.