Rom/Bern: Mit italienischem Anti-Mafia-Staatsanwalt zum Austausch getroffen

10.05.2017 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Bundesanwalt Michael Lauber hat sich heute, 10. Mai 2017, in Rom mit Franco Roberti, Direktor der Direzione nazionale antimafia e antiterrorismo (DNA), zu einem Austausch getroffen.

Die beiden Homologen haben sich im Rahmen dieses Arbeitstreffens ausgetauscht über verschiedene hängige Strafverfahren im Bereich der organisierten Kriminalität sowie des Terrorismus.

Zudem diskutierten DNA-Direktor Franco Roberti und Bundesanwalt Michael Lauber Fragen der Zusammenarbeit und Möglichkeiten des intensiveren Austausches im Rahmen der Deliktsfelder Terrorismus und organisierte Kriminalität.

Die Bundesanwaltschaft führt verschiedene Strafverfahren im Bereich des organisierten Verbrechens mit einem italienischen Bezug. Die Zusammenarbeit wird wesentlich erleichtert durch ein Abkommen, welches den fallweisen Einsatz von gemeinsamen Ermittlungsgruppen (Joint Investigation Teams, JIT) ermöglicht.

 

Quelle: Bundesanwaltschaft
Artikelbild: Farbregas Hareluya – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rom/Bern: Mit italienischem Anti-Mafia-Staatsanwalt zum Austausch getroffen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.