Guntmadingen SH: Seitliche Frontalkollision zweier PWs – Rega-Einsatz

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagnachmittag (13.05.2017) hat sich eine seitliche Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen auf der Hauptstrasse H13 in Guntmadingen ereignet. Beide Fahrzeuglenkenden wurden verletzt.

An den Autos entstand jeweils Totalschaden.

Am Samstagnachmittag, ca. 14:40 Uhr, fuhr ein 45-jähriger Fahrzeuglenker mit seinen beiden Töchtern auf der H13 von Neunkirch Richtung Neuhausen am Rheinfall. Gleichzeitig fuhr eine 23-jährige Autolenkerin auf dem Feldweg vom Schiessstand Guntmadingen und beabsichtigte in die Hauptstrasse einzubiegen. Dabei kam es zur seitlichen Frontalkollision mit dem Auto des 45-jährigen. Durch die Wucht der Kollision wurde das Auto der 23-jährigen an die dort befindliche Leitplanke geschleudert, welche ebenfalls beschädigt wurde.
Die 23-jährige Schweizerin erlitt unbestimmte Verletzungen und sie wurde mit der Rettungsflugwacht REGA in ein Spital verbracht. Der 45-jährige Schweizer wurde leicht verletzt. Seine beiden Töchter kamen mit dem Schrecken davon.

An den Unfallautos entstand Totalschaden. Diese wurden durch eine private Bergungsfirma abtransportiert.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Guntmadingen SH: Seitliche Frontalkollision zweier PWs – Rega-Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.