Stadt Zürich ZH: Mutmassliche Skimming-Betrüger aus Bulgarien gefasst

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine Fahrzeugkontrolle durch die Stadtpolizei Zürich vom Samstagnachmittag, 13. Mai 2017, führte zur Festnahme von zwei Bulgaren.

Die beiden Männer werden verdächtigt, diverse Zahlungsautomaten an Tankstellen manipuliert zu haben.

Um ca. 16:15 Uhr kontrollierte eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich am Limmatquai im Zürcher Kreis 1 ein Fahrzeug und dessen zwei Insassen. Im Fahrzeuginnern konnten unter anderem diverse elektronische Geräte, Automatentastaturen und Klebstoff gefunden werden. Aufgrund dieser Utensilien ergab sich der Verdacht, dass die beiden Männer, zwei Touristen aus Bulgarien im Alter von 35 und 48 Jahren, möglicherweise versucht haben, Zahlungsautomaten zu manipulieren. Eine durch die Männer mitgeführte detaillierte Liste von Tankstellen in Zürich und Umgebung führte schlussendlich zu Kontrollen an mehreren Örtlichkeiten. Diese ergaben Hinweise auf mindestens ein konkretes Delikt. Die zwei Männer wurden festgenommen und der Staatsanwaltschaft zugeführt. Inwiefern die Beiden noch für weitere Delikte, insbesondere elektronische Manipulationen an Automaten, in Frage kommen, wird nun durch Detektive der Stadtpolizei Zürich in Zusammenarbeit mit Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich abgeklärt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich ZH: Mutmassliche Skimming-Betrüger aus Bulgarien gefasst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.