Hüttlingen TG, A7: Auto auf Pannenstreifen in Brand geraten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Hüttlingen TG, A7: Auto auf Pannenstreifen in Brand geraten
Jetzt bewerten!

Aus noch ungeklärten Gründen brannte am Montagabend auf der Autobahn A7 bei Hüttlingen ein Auto. Es wurde niemand verletzt.

Eine 34-jährige Autolenkerin fuhr gegen 17.10 Uhr mit ihrem Auto auf der A7 in Richtung Kreuzlingen. Gemäss ihren Aussagen gegenüber der Kantonspolizei Thurgau stellte sie zwischen Fraufenfeld Ost und Müllheim ein Stottern am Fahrzeug und einen Leistungsabfall fest und fuhr deshalb auf den Pannenstreifen.

Kurz nachdem sie das Auto verlassen hatte, begann es im Bereich des Motors zu brennen und stand kurz darauf im Vollbrand.

Die Feuerwehr Frauenfeld war rasch vor Ort und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand, am Auto entstand Totalschaden. Zur Fahrbahnreinigung wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten. Wegen den Lösch- und Aufräumarbeiten blieb die Normalspur bis nach 19 Uhr gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hüttlingen TG, A7: Auto auf Pannenstreifen in Brand geraten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.