Stäfa ZH: Unfall mit Lastwagen – Kind (8) mit schweren Verletzungen aufgefunden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nachdem ein Lastwagen am Dienstagnachmittag (16.5.2017) in Uerikon (Gemeinde Stäfa) in eine Firmenzufahrt abgebogen war, wurde ein Kind mit schweren Verletzungen aufgefunden.

Ein 53-jähriger Mann fuhr kurz nach 16.30 Uhr mit seinem Lastwagen auf der Laubisrütistrasse Richtung Kehlhof und bog nach links in die Einfahrt der Liegenschaft Nr. 72 ab. Danach bemerkte der Chauffeur im Rückspiegel ein verletztes Kind im Zufahrtsbereich.

Das 8-jährige Mädchen wurde nach der Erstversorgung durch ein Rettungsteam mit schweren Verletzungen mit dem Helikopter ins Spital geflogen. Die genauen Umstände, die zu den Verletzungen geführt haben, stehen derzeit nicht fest und werden durch Spezialisten untersucht. Die Laubisrütistrasse musste wegen dem Unfall für über drei Stunden gesperrt werden; die Feuerwehr signalisierte eine Umleitung.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Stäfa, ein Rettungswagen vom Spital Männedorf mit einem Notarzt von Regio 144, Spezialisten vom Forensischen Institut Zürich FOR sowie ein Helikopter der Rega im Einsatz.

Zeugenaufruf

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, Telefon 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stäfa ZH: Unfall mit Lastwagen – Kind (8) mit schweren Verletzungen aufgefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.