Buchberg SH: Alkoholisierter Autolenker macht „Abflug“ in die Weinreben

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Freitagmorgen (19.05.2017) kam es in Buchberg zu einem Selbstunfall mit einem Auto, der in den Weinreben endete. Der Autofahrer konnte selbständig und unverletzt aus dem total beschädigten Unfallfahrzeug aussteigen.

Gegen 02.00 Uhr am frühen Freitagmorgen (19.05.2017) fuhr ein Mann mit einem Auto die Dorfstrasse in Buchberg hinauf. In der Rechtskurve bei der Kirche verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und überquerte damit die Gegenfahrbahn sowie das Trottoir.

Nachdem das Fahrzeug eine Strassenlaterne streifte, hob es ab und flog circa 9 Meter den Rebhang hinunter. Als das Auto wieder den Boden berührte, wurde es um 90 Grad nach rechts gedreht und kam schliesslich nach weiteren 14 Metern mit Front in Richtung Hang zum Stillstand.

Der Autofahrer konnte das Wrack unverletzt verlassen. Durch die ausgerückten Polizisten wurde die Feuerwehr Buchberg zur Sicherung des Unfallfahrzeuges und ein privates Abschleppunternehmen zur Bergung aufgeboten.

Da beim Lenker der Verdacht bestand, sein Auto in nicht fahrfähigem Zustandgelenkt zu haben, wurde bei ihm ein Atemalkoholtest durchgeführt, der positiv verlief. Dem Mann wurde sein Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

Die Höhe des verursachten Sachschadens ist Gegenstand laufender Untersuchungen.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Buchberg SH: Alkoholisierter Autolenker macht „Abflug“ in die Weinreben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.