Rebstein SG: Mann beim Versuch sein wegrollendes Auto aufzuhalten verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag (20.05.2017), um 10:30 Uhr, ist ein 36-jähriger Mann beim Versuch sein wegrollendes Auto aufzuhalten verletzt worden.

Er wurde von einem Notarzt und Rettungssanitätern versorgt.

Der 36-Jährige parkierte seinen Subaru am Rand der Bahnhofstrasse. Er verliess diesen ohne einen Gang eingelegt oder die Handbremse angezogen zu haben. Das Auto rollte folglich in Richtung Kriessern davon. Der 36-Jährige rannte dem Auto hinterher, geriet mit dem rechten Bein in den hinteren, linken, Radkasten seines Autos und verletzte sich dabei. Sein Auto kollidierte folglich mit einem korrekt heranfahrenden Opel einer 67-Jährigen und schrammte hernach einen parkierten Mercedes. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 8‘500 Franken.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: Kapo St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rebstein SG: Mann beim Versuch sein wegrollendes Auto aufzuhalten verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.