Romanshorn TG: Junglenker prallt in die Wand – Rettungsdienst-Einsatz

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Selbstunfall am Samstag in Romanshorn verletzte sich ein Motorradfahrer und musste ins Spital gebracht werden.

Der 19-jährige Motorradlenker war kurz vor 15.45 Uhr auf der Kreuzlingerstrasse in Richtung Uttwil unterwegs.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet er vor einer scharfen Linkskurve über den rechten Fahrbahnrand hinaus und prallte frontal in die Wand einer Liegenschaft. Beim Unfall wurde der Motorradfahrer mittelschwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

 

Quelle: Kapo Thurgau
Bildquelle: Kapo Thurgau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Romanshorn TG: Junglenker prallt in die Wand – Rettungsdienst-Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.