Untersiggenthal AG: Anhänger löst sich und prallt heftig gegen Auto – drei Verletzte

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In voller Fahrt löste sich heute ein Anhänger, der an einem Lieferwagen angekuppelt war. Dieser prallte heftig gegen ein entgegenkommendes Auto. Drei Personen wurden verletzt.

Die Kollision ereignete sich am Montag, 22. Mai 2017, um 11.20 Uhr auf der Landstrasse zwischen Untersiggenthal und Würenlingen. Auf dieser Strecke war ein Lieferwagen unterwegs, an dem ein Anhänger angekuppelt war.

Dieser löste sich in einer leichten Kurve plötzlich und prallte heftig gegen ein entgegenkommendes Auto. In der Folge kippte der Anhänger und blieb seitlich liegen. Die darauf geladenen Metallprofile wurden auf die Fahrbahn und den angrenzenden Radweg geschleudert.

Die drei Insassen des Autos wurden verletzt. Ambulanzen brachten sie ins Spital.

An beiden Fahrzeugen entstand beträchtlicher Schaden. Der Zusammenstoss war so heftig, dass beim Auto die Fahrertüre abgerissen wurde.



Aus welchem Grund sich der Anhänger lösen konnte und weshalb die vorhandene Verbindungsleine keine Bremsung auslöste, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau stellte den Anhänger für entsprechende technische Abklärungen sicher.

Der havarierte Anhänger blockierte die Fahrbahn teilweise.

Im dichten Verkehr bildete sich Rückstau. Die Strasse war kurz nach 12.30 Uhr geräumt.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Untersiggenthal AG: Anhänger löst sich und prallt heftig gegen Auto – drei Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.