Cama GR: 58-jähriger Schweizer nach Selbstunfall in Wiesland gelandet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Cama ist es am Mittwochnachmittag auf der A13 zu einem Selbstunfall gekommen.

Verletzt wurde niemand.

Der 58-jährige Schweizer Personenwagenlenker fuhr von San Bernardino kommend über die Nationalstrasse A13 in Richtung Süden. Auf der Höhe von Cama ist er mit seinem Fahrzeug rechtsseitig von der Strasse abgekommen. Daraufhin kollidierte er mit dem dortigen Wildschutzzaun. Nach rund 100 Meter kam er schliesslich mit seinem Fahrzeug im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Am Fahrzeug entstand hingegen Totalschaden. Der genaue Unfallhergang wird zurzeit untersucht.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Cama GR: 58-jähriger Schweizer nach Selbstunfall in Wiesland gelandet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.