St.Galler Auffahrtslauf 2017: Stadtpolizei St.Gallen und Quartierpolizist im Einsatz

26.05.2017 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, St. Gallen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
St.Galler Auffahrtslauf 2017: Stadtpolizei St.Gallen und Quartierpolizist im Einsatz
Jetzt bewerten!

Am Donnerstag fand der St.Galler Auffahrtslauf 2017 statt. Über 7‘000 Läuferinnen und Läufer jeden Alters nahmen die verschiedenen Laufdistanzen in Angriff.

Der längste Lauf, der Halbmarathon, führte von Winkeln bis in die südliche Altstadt und wieder zurück in den Kybunpark. Die Stadtpolizei St.Gallen und damit auch ich [Thomas Christen, Quartierpolizist Winkeln, Anm. der Redakion] als Quartierpolizist unterstützten die Veranstalter tatkräftig. Insbesondere das Verkehrsmanagement war dabei eine Herausforderung.

Um 13 Uhr ging es mit den jüngsten Läuferinnen und Läufern los. Diese liefen nicht auf öffentlichem Grund, sondern lediglich im und um den Kybunpark. Der Anreiseverkehr ab dem Mittag wurde durch die Kollegen der Verkehrsüberwachung Schweiz (VüCH) geregelt. Wir bei der Stadtpolizei St.Gallen hatten ab 14 Uhr unsere Befehlsausgabe und bezogen im Anschluss an diese unsere Posten an der Laufstrecke. Von den insgesamt 76 Streckenposten die von Polizei, Rettung und Sanität, Zivilschutz und zivilen Personen betreut wurden, war ich für 11 Posten in Winkeln verantwortlich.


Gesamteinsatzleiter bei der Befehlsausgabe im Kybunpark

Gesamteinsatzleiter bei der Befehlsausgabe im Kybunpark


Ab dem Start des 10-Kilometer-Laufes um 17:40 Uhr und dem anschliessenden Halbmarathon ab 18:30 Uhr waren wir dann voll gefordert. Unser Ziel war es, an diesem Grossanlass Ordnung und Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Die Läuferinnen und Läufer sollten sicher und möglichst ohne Behinderungen ihre Laufstrecke zurücklegen können. Und das von Winkeln über die St.Galler Innenstadt und wieder zurück. Neben den Polizisten an den Streckenposten war auch ein Kollege im Führungsraum im Einsatz, welcher den Verkehr rund um den Kybunpark mittels Kameras überwachte.


Ein Mitarbeiter der Stadtpolizei St.Gallen kontrolliert aus dem Führungsraum im Kybunpark mittels Videokameras den Verkehr

Ein Mitarbeiter der Stadtpolizei St.Gallen kontrolliert aus dem Führungsraum im Kybunpark mittels Videokameras den Verkehr


Es freut uns, dass wir auch 2017 unseren Beitrag zu einem reibungslosen Auffahrtslauf ohne nennenswerte Zwischenfälle beitragen konnten. Wir wünschen allen Läuferinnen und Läufern eine gute Erholung und freuen uns bereits auf den Auffahrtslauf 2018.


Voller Startbereich auf der Herisauer Strasse vor dem Halbmarathon

Voller Startbereich auf der Herisauer Strasse vor dem Halbmarathon


Oberstes Bild: Hier stehe ich im Startbereich auf der Herisauer Strasse, wo kurz später über 3‘000 Läuferinnen und Läufer den Halbmarathon in Angriff nahmen

 

Quelle: Quartierblog Winkeln / Thomas Christen
Bildquelle: Quartierblog Winkeln



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St.Galler Auffahrtslauf 2017: Stadtpolizei St.Gallen und Quartierpolizist im Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.