Stadt Schaffhausen: Rumänischer Sattelzug-Chauffeur angehalten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagmorgen (23.05.2017) wurde ein rumänischer Chauffeur und dessen Sattelzug im Schwerverkehrskontrollzentrum Schaffhausen angehalten und kontrolliert. Dabei konnten massive ARV1-Widerhandlungen, Überhöhe und ein AdBlue Emulator festgestellt werden.

Am Dienstag, 23.05.2017, 08:30 Uhr, kontrollierten Funktionäre des Schwerverkehrs-kontrollzentrums (SVKZ), der Schaffhauser Polizei, einen rumänischen Chauffeur und dessen Sattelzug.

Die Messung der Profilermessanlage ergab eine Höhe von netto 414 cm, somit wurde die zulässige Höhe um 14 cm überschritten. Bei der anschliessenden Kontrolle der Lenk-/ Arbeits- und Ruhezeiten (ARV1) wurde festgestellt, dass in der Kontrollperiode ohne Fahrerkarte im Tachograph gefahren wurde. Ebenfalls wurde der Sensor des Tachographs mit einem Magnet manipuliert, welchen der Chauffeur aushändigte.



Bei der Kontrolle des Abgasreinigungssystems erhärtete sich dann auch noch der Verdacht, dass das Fahrzeug mit einem AdBlue Emulator manipuliert wird. Nach erfolgter Suche, konnte der angeschlossene AdBlue Emulator im Fussraum des Chauffeurs aufgefunden werden. Der 36-jährige rumänische Chauffeur wurde zuhanden der Staatsanwaltschaft Schaffhausen, Abteilung Verkehr, verzeigt und musste eine Sicherheitsleistung von mehreren tausend Franken hinterlegen.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Schaffhausen: Rumänischer Sattelzug-Chauffeur angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.