Vilters SG, A3: Gestohlenes Auto erwischt – polnische Fleischschmuggler angehalten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag (26.05.2017), in der Zeit zwischen 1:30 Uhr und 2:15 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen auf der Autobahn A3 eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Zwei Autos fielen besonders negativ auf.

Ein Auto näherte sich um zirka 1:45 Uhr der Kontrollstelle und der Fahrer verlangsamte bis auf Schritttempo. Als es sich auf Höhe des Polizisten befand, beschleunigte der Fahrer abrupt und fuhr mit quietschenden Reifen in Richtung St. Margrethen.

Die Polizisten konnten sich das Tessiner Kontrollschild des flüchtenden Autos notieren. Trotz sofortiger Nachfahrt konnte es nicht mehr eingeholt werden. Abklärungen via Fahndungssystem ergaben, dass das Auto nicht als gestohlen gemeldet wurde. Erst bei Rücksprache mit dem Fahrzeugbesitzer, bemerkte dieser, dass sein Auto entwendet wurde.

In derselben Nacht um 2:15 Uhr, sind drei polnische Staatsangehörige mit einem Lieferwagen angehalten worden. Dabei stellten die Polizisten im Lieferwagen rund 300 kg Fleisch, 120 kg Käse und zirka 100 Liter Wein fest. Der Fahrer gab an, dass er die Lebensmittel in Italien gekauft habe und in eine Pizzeria nach Polen liefern würde. Er konnte keine entsprechenden Zollformulare vorweisen und wurde zwecks Weiterbearbeitung einer Patrouille des Grenzwachtkorps übergeben.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vilters SG, A3: Gestohlenes Auto erwischt – polnische Fleischschmuggler angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.