Wohlen AG: Zürcher prallt mit Auto gegen Baum und macht sich aus dem Staub

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein 31-jähriger Zürcher prallte in der Nacht auf den Auffahrtstag mit seinem Auto gegen einen Baum. Er liess das beschädigte Fahrzeug zurück und entfernte sich von der Unfallstelle. Einige Stunden später konnte er ermittelt und befragt werden.

Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab. Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Verfahren.

Am Donnerstag, 25. Mai 2017, 08.40 Uhr meldete eine Drittperson ein beschädigtes Auto, welches an der Alten Bremgartenstrasse in Wohlen verunfallt sein dürfte.

Umgehend rückte die Kantonspolizei vor Ort aus.

Die Polizeipatrouille stiess auf einen beschädigten Audi, immatrikuliert mit Zürcher Kontrollschildern. Vom Lenker fehlte jede Spur. Nach Einleitung weiterer Ermittlungen und Kontaktaufnahmeversuchen meldete sich ein 31-jähriger Zürcher und gab sich als verantwortlicher Lenker aus.




Strafverfahren eröffnet, Führerausweis abgenommen

Der Unfallfahrer gab an, im Waldstück von der Strasse geraten und gegen einen Baum geprallt zu sein. Er blieb unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Untersuchung. Beim Beschuldigten wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Den Führerausweis nahm ihm die Kantonspolizei umgehend zu Handen der Entzugsbehörde ab.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wohlen AG: Zürcher prallt mit Auto gegen Baum und macht sich aus dem Staub

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.